Sudetenbote

sudetenbotelogo2.jpg
Siedlungsgebiete der Deutschen in Boehmen, Maehren und Sudeten Schlesien

Willkommen zur Internet-Webseite des Sudetenboten. Sie wurde zusätzlich zur von Willi Wanka 1964 in Kanada gegründeten und heute von Hans Mirtes in Frontenhausen herausgegebenen Druckausgabe des Sudetenboten geschaffen, um Informations- und Gedankenaustausch im Sinne der Interessen, Ziele und Aufgaben der 1945-1947 entrechteten, enteigneten und vertriebenen Sudetendeutschen Volksgruppe zu fördern.

 

Der Sudetenbote unterstützt eine Europäische Union, in der alle Menschen, Volksgruppen und Völker gleichberechtigt in Frieden, Freiheit und Wohlstand miteinander leben können, im Sinne der von den Vereinten Nationen verabschiedeten Konventionen über Bürger- und Menschenrechte, einschliesslich des Rechts auf Heimat. Aus diesem Grund verurteilt er die Existenz und Anwendung von Rassengesetzen, wie die in Tschechien und in der Slowakei noch immer geltenden Beneš-Dekrete, die nach dem Zweiten Weltkrieg zur Entrechtung, Enteignung und Vertreibung der Sudetendeutschen führten. Der Sudetenbote fördert den Versuch einer Wiedergutmachung des an den Sudetendeutschen begangenen Unrechts.


Archive Newer | Older

Wednesday, April 7, 2010

Eine gute Frage

Ich frage....

 

Lohnt es sich denn, für dieses Volk zu streiten,

das nicht begreift, dem nichts mehr heilig ist?

Das sich devot verbeugt nach allen Seiten,

und seinen Feinden aus den Händen frißt?

 

Das das Zerstörungswerk an sich vollendet,

und selber Hand an sein Bestehen legt?

Das, in den Hirnen so total verblendet,

nicht mehr das Erbe seiner Väter hegt?

 

Das seine Jugend wirft aus ihren Bahnen;

das seine großen Helden nicht verehrt;

das sich versammelt um des Feindes Fahnen -

ist dieses Volk noch meiner Liebe wert?

 

(Renate Schütte; 1978)

7:41 pm pdt          Comments


Archive Newer | Older

Powered by Register.com